3. offene Deutsche Meisterschaft im Moorfußball

30.05.-01.06.2014 in 49597 Rieste

Ein herzliches Dankeschön an alle Teilnehmer, Mitorganisatoren, Helfer, Offizielle, sowie natürlich auch an alle Werbepartner! Ohne Euch kann es diese Veranstaltung nicht geben.

 

Ohne Euch könnten die diese Bilder nicht entstehen:

 

Wir hoffen, dass Ihr alle eine gute Zeit hattet. Wenn ja, sagt das an alle gegnerischen Teams weiter, damit es im nächsten Jahr ein "WIR FEIERN FUSSBALL!" mit mehr als 1.000 Teilnehmern gibt. Mehr dazu folgt demnächst.

 

Bis bald! Habt 'ne gute Zeit!

Euer Mofu-Team

Moorfußball-Flyer 2014
Die wohl größte Fußball-Party Deutschlands
Programm, Anfahrtskizze und Extras
2014 Moorfussball_Flyer.pdf
Adobe Acrobat Dokument [4.2 MB]
Download
Party, Party, Party
Mooorfußball 2013

WIR FEIERN FUSSBALL!

 

Die 3. DM wird dem Ziel "Größte Fußball-Party Deutschlands" wieder ein Stück näher kommen. Anmeldungen werden ab sofort entgegen genommen.

 

Neu ist das Anmelden über das Shop-System.

Den Meldebogen bekommt Ihr später mit den Informationen zum Ablauf zugesendet.

 

Bei der Anmeldung bitte unter BEMERKUNGEN den Teamnamen und sonstige Infos eintragen, die Ihr gern über Euer Team bei Facebook lesen wollt. ;-)

WM in Finnland
WM in Finnland

Der Zeitplan

Der Zeitplan sieht folgendes vor:

 

Freitag, 30.05.14:

ab 15:00 Uhr: Anreise

ab 19:00 Uhr: Come-together-Grillparty mit DJ im/am Festzelt!

                          Jeder bringt Grill und Grillgut mit und jeder grillt selbst.

                          Weitere Infos hierzu folgen

                          Zelt und Theke stehen für Euch bereit und sind geöffnet! ;-)

 

Samstag, 31.05.14:

09:30 Uhr: Vorrundenspiele/Gruppenphase (bis 18:00 Uhr)

14:00 Uhr: AWIGoal - Tonnenschuß-Wettbewerb für jedermann

19:00 Uhr: öffentliche DJ-Party mit DJane Feelgood

                    Eintritt: € 6,-, inkl. ein Freigetränk (bis € 2,-)

 

Sonntag, 01.06.14:

10.00 Uhr Achtelfinale der Herren

10.30 Uhr Halbfinale der Damen und der Firmen

11.00 Uhr Viertelfinale der Herren

11.30 Uhr Spiel um den 3. Platz der Firmen

12.00 Uhr Halbfinale der Herren

12.30 Uhr Spiel um Platz 3 der Damen

13.00 Uhr Spiel um Platz 3 der Herren

13.30 Uhr Finale der Firmen

14.00 Uhr Finale der Damen

14.30 Uhr Finale der Herren

15.00 Uhr Siegerehrungen

15.30 Uhr Ende der Veranstaltung

 

 

 

 

Buddies in Finnland
Buddies in Finnland

allgemeine Regeln und Spielregeln:

allgemeine Regeln

Die Regeln sind eine Mischung aus verschiedenen Regelwerken. Aber die wichtigste ist immer zu bedenken, dass das Spielfeld nass und matschig ist. Ein Schiedsrichter sorgt deshalb für die Sicherheit der Spieler.

 

Die Turnierleitung ist ermächtigt unabhängig über die Verlegung von Spielen auf andere Felder zu entscheiden. Das kann besonders geschehen, wenn bestimmte Felder nicht mehr benutzt werden. Also bitte die Feld-Nummer prüfen!!!

 

Bei der Anmeldung erhält jedes Team einen Link, um sich über neue Ergebnisse in der Gruppe oder Spielverlegungen (Zeit/Platz) zu informieren.

Die Größe des Feldes ist ca. 60x35 m.

 

Mannschaften müssen mit einheitlichen Trikots antreten. Es ist verboten ohne Trikot zu spielen. Fußballschuhe dürfen keine metallischen Schraub- oder ähnliche Stollen haben. Schmuck und Uhren müssen vor dem Spiel abgelegt werden. Der Schiedsrichter wird jeden Verstoß gegen diese Regeln ahnden.

 

Die Mannschaften müssen pünktlich zum Spiel erscheinen. Wartezeit beträgt höchstens 5 Minuten. Danach wird das Spiel mit 2:0 Toren und 3:0 Punkten für die angetretene Mannschaft gewertet.

Jede Mannschaft ist selbst für Verzögerungen auf dem Weg zum Spielfeld verantwortlich.

 

Spielregeln

Die Spielzeit beträgt 2 x 10 Minuten. Nach der ersten Halbzeit wird nur die Seite gewechselt, aber keine Pause gemacht. Wenn in der Gruppenphase Spiele unentschieden ausgehen, gibt es eine Verlängerung von 1x 10 Minuten nach Seitenwechsel mit „golden goal“-Regel. Danach gibt es 11-Meter-Schießen mit je 3 Spielern. Danach mit den anderen Spielern bis ein Sieger feststeht.

Das Team umfasst einen Torwart und 5 Feldspieler. Es gibt keine Begrenzung für die Anzahl der Ersatzspieler, aber jede Mannschaft muss mindestens 4 Spieler auf Feld haben.

 

Fliegende Wechsel sind nur an der Mittellinie möglich. Der Wechsel ist korrekt ausgeführt, wenn der eingewechselte Spieler erst dann den Platz betritt, nachdem der ausgewechselte den Platz verlassen hat. Wird ein Wechsel nicht korrekt ausgeführt, kann der Schiedsrichter eine 2-Minuten-Zeitstrafe und/oder einen Freistoß von der Mittellinie bestimmen. Ein geschossenes Tor verkürzt nicht die Zeitstrafe.

 

Anlehnen ist erlaubt, aber jeder Versuch einen Spieler zu Fall zu bringen gilt als Foul und wird mit einer Verwarnung in Form einer gelben Karte geahndet. Der Schiedsrichter erteilt eine rote Karte für absichtliches Foulspiel und verweist den Spieler des Feldes. Zwei gelben Karten in einem Spiel werden wie eine rote Karte behandelt, der Spieler wird also vom Platz gestellt. Für jede rote Karte erhält der Spieler eine Sperre für das jeweils nächste Spiel.

 

Bei Freistößen muss die Mauer mindestens 3 Meter entfernt sein.

 

Der Torwart darf den Ball bis maximal 5 Meter vor dem Tor in die Hand nehmen.

(Eishockey)

 

Tore durch den Abschlag des Torwarts gelten nicht.

 

Der Anstoß erfolgt, in dem der Ball von der Mittellinie zum Torwart zurück gespielt wird. Er darf ihn jedoch nicht in die Hand nehmen, bevor ein Gegner den Ball berührt hat oder der Ball in die Angriffszone gespielt wurde. Erst danach darf die anstoßende Mannschaft angreifen. (Regel aus dem Eishockey)

 

Es gibt kein Abseits.

 

Strafstöße, Eckstöße und Einwürfe werden als Abschlag aus der Hand ausgeführt.

 

Alle Freistöße, Eckstöße und Einwürfe werden indirekt ausgeführt.

 

Das Ausleihen von Spielern unter den Mannschaften ist strengstens verboten.

 

Die Platzierungen werden wie folgt festgelegt: Anzahl der Punkte, Tordifferenz, geschossene Tore, direkter Vergleich, Unentschieden.

 

Punkteverteilung:

3 = für einen Sieg

1 = bei unentschieden

0 = bei Niederlage

 

Halbfinalspiele, die unentschieden enden, werden um 10 Minuten mit „golden goal“-Regel verlängert, gegebenenfalls folgt dann ein Elfmeterschießen wie oben beschrieben.

 

Die Jury besteht aus

Turnierleiter

Jury-Sprecher

Repräsentant des Veranstalters

 

Alle Proteste müssen innerhalb von 15 Minuten nach Spielende eingereicht werden.

 

Die Schiedsrichterentscheidung ist eine Tatsachenentscheidung und nicht anfechtbar.

 

Die Jury kann unterschiedliche Entscheidungen auf Fall-Basis treffen oder auf den Sport bezogene Gründe zur Entscheidungsfindung heranziehen.

 

Der Schiedsrichter und die Jury sind ermächtigt einzelne Spieler und ganze Teams aus dem Turnier zu nehmen.

Infos zum Campingplatz und zeitlicher Ablauf

Infos zu unserem Campingplatz:

- es werden warme Duschen vorgehalten

- es werden Toilettenwagen vorgehalten

- Frühstück kann käuflich erworben werden

- PKW-Parkplätze in der Nähe der Zelte

- Moorcamp-Zugang nur mit Berechtigung

- Abendveranstaltung + Spielfelder in jeweils 300 m Entfernung vom Moorcamp

 

 

Der Hauptpreis:

Die Sieger-Mannschaften bei den Damen und Herren gewinnen eine mehrtägige Mannschaftsfahrt (bis zu 20 Personen pro Team) zur WM in Finnland und werden dort als offizielle Deutsche Meister antreten.

Achtung: Der Hauptpreis ist nur für die Zeit um das WM-Wochenende in Finnland gültig und wird nicht gegen Geld getauscht. Bitte richtet Euch darauf ein, dass Ihr im Fall des Sieges an der WM teilnehmen könnt, da sonst der Preis verfällt! Es werden nur Plätze für die Anzahl von Personen vorgehalten, die zum Turnier gemeldet sind,

NEU in 2014: Wir haben eine Nachrückerregelung! Sollte das Sieger-Team nicht bis zum 20.06.2014 seine Reisebereitschaft erklären, kann die Reise von Veranstalter Fintouring an das nächstplatzierte Team weitergegeben werden.

 

Eigenbeteiligung: Von den reinen Flugkosten trägt jeder Spieler 200,- Euro selbst. Hin-und-Rückflug, Anreise ab finnischem Flugplatz und Rückreise zum Flugplatz, werden von Fintouring, Burgwedel übernommen. Die Unterbringung in Ukkohalla übernimmt der Veranstalter der WM, die Ukkohalla Spa.

 

 

Hier die Seite der Swamp-Soccer-WM in Finnland

 

 

Die Geschichte des Moorfußballs

Der Erfinder des Moor-Fußballs ist Esa Romppainen, ein Skifahrer aus Hyrynsalmi, der das Sommertraining erweitern und das örtlichen Moor nutzen wollte.

 

Die Idee des Moor-Fußballs wurde durchdacht und für umsetzbar gehalten. Die Entscheidung warf die Verantwortlichen der Stadtverwaltung um und die erste Veranstaltung wurde 1998 mit großem Einsatz und vielen Freiwilligen organisiert. 13 Mannschaften nahmen teil.

 

Der Anspruch an die Veranstaltung wuchs und im folgenden Jahr nahmen 4x so viele Mannschaften teil: genau 57.

 

Als Weltmeisterschaft wird Moor-Fußball seit 2000 gespielt und die Zahl der teilnehmenden Mannschaften wuchs ständig. Bis 2010 ist die Zahl der Mannschaften auf 250-300 gewachsen, die in den Klassen Wettbewerb, Neuling, Frauen und Firmen antreten. Teilnehmer kamen bisher immer aus Finnland, England, Niederlande, Schweden, Russland, Schottland und Island. Besucher und Zuschauer, die sich bei der Veranstaltung am Wochenende dort aufhalten, liegt bei 30.000. Und das hilft, um eine einheitliche Atmosphäre aufzubauen, die sogar begeistert, wenn man kein Interesse an Sport hat.;-)

 

 

Das Programm:

Freitag, 30.05.:

ab 15.00 Uhr Anreise

ab 19.00 Uhr Grill-Party vor dem Festzelt

 

Samstag, 31.05.:

08.00-10.00 Uhr Anmeldung an der Turnierleitung, Große Wittefelderort 5, 49597 Rieste

09.15 Uhr Eröffnung

09.30 Uhr Turnierbeginn - Vorrunde

18..00 Uhr Turnierende

19.00 Uhr "3. Halbzeit" / Party mit DJane Feelgood

open end

 

Altes Zeug aus 2013:

04.06.2013

Die Sieger der 2. Deutschen Meiusterschaft im Moorfußball 2013 sind:

bei den Damen: Piesberger SV aus Osnabrück

bei den Herren: die Moormomen aus Rieste

 

Auf den Plätzen folgen

bei den Damen:

2. Platz: Die Ziegen aus Kettenkamp

3. Platz: SG Talge/Badbergen

4. Platz:TuS Harpen aus Bochum

 

bei den Herren:

2. Platz: John Medley's Team aus Haselünne

3. Platz: Bramstedter Bier-Barone aus Bassum

4. Platz: Grashoppers Sümmern aus Iserlohn

 

Die WM in Ukkohalla findet am 19.+20. Juli statt. Wir wünschen den künftigen WM-Teilnehmern viel Erfolg und genausoviel  Spaß, wie Ihr ihn in Rieste hattet!

 

Bis jetzt ging es um das Aufräumen. Die Gruppenergebnisse folgen in Kürze.

Ebenso folgt das Datum für die nächste Veranstaltung in Kürze.

Aktueller Favorit:

das Fronleichnams-Wochenende 2014!

 

Allen Teilnehmern, Sponsoren, Partnern, Helfern und dem Orga-Team nochmal ein herzliches Dankeschön für die Zusammenarbeit! Es hat richtig Spaß gemacht, die Veranstaltung zu organisieren, die gegenüber der Erstauflage in Punkto Teilnehmerzahl und Rahmenprogramm kaum wiederzuerkennen war, um die ersten Feedbacks sinngemäß wiederzugeben.

Auf dass Ihr es weitersagt und die Party im nächsten Jahr wieder/nochmal doppelt so groß wird!

 

Besonderer Dank geht immer wieder an die Stimme des Turniers: DJane Feelgood, unsere Partyqueen und Zeremonienmeisterin :-)

 

Bis demnächst!

Karsten + Team

 

 

 

Das neue Logo!
Das neue Logo!

english version / Open German Swamp-Soccer-Championships